mit dem Cooper und noch mehr unterwegs
 
  Home
  Folbot Cooper
  Lettmann Streamliner
  Stehpaddeln=SUP
  mit dem SUP in den Spreewald und zurück
  Nelo Viper 51
  Elbe ab Roudnice bis Magdeburg
  Märkische Umfahrt
  Oder von Glogow bis Kietz
  Märkische Gewässer
  Regen im Bayerwald
  nochmal den Regen aber in der ganzen Länge
  Skirollern/Langlauf
  Sterniskiken
  => Skiken im Berliner Osten
  => Waldhasenskitour
  => durch die Mitte...Berlins
  => Eberswalde-Berlin per Sike
  => von Guben nach Frankfurt an der Oder
  Bahnfotos
  der alte Rangierbahnhof....
  Kontakt
  Links
Eberswalde-Berlin per Sike
Start war Freitag nach eins im Berliner Hauptbahnhof, mit dem Zug nach Eberswalde. Beim Aussteigen waren einige Teenies überfordert mit uns :
"Wo wollen die beklopppten Bergsteiger denn hin?"
Egal, Skikes angeschnallt und weg auf den Oder-Havel-Radweg->www.barnimradler.de/v_9.php am Finowkanal.



Dieser verläuft meist in guten, asphaltierten Zustand neben dem alten, sehr idyllischen Kanal.



Der Kanal war früher die Transportachse für die Industrie in Eberswalde und Finow. Davon ist nicht mehr viel übrig geblieben , Ruinen und etwas Industreigeschichte zu Anfassen->www.familiengarten-eberswalde.de/









Hier sind wir schon auf dem Radweg der von Berlin nach Usedom führt.
Im Sommer ist hier wesentlich mehr los.



Hier->www.youtube.com/watch  geht es mit bewegten Bilder zur Sache!!




Das kleine Flüssschen im Hintergrund ist die Finow->de.wikipedia.org/wiki/Finow



Am Ufer der Finow , kurz vor Biesenthal steht diese Mischung aus Modern und Alt. Die Farbstreifen sind hoffentlich keine negativen Beifallsbekundungen  der örtlichen Autonomen.



Biesenthal hat einen Döner ..., zwei Supermärkte und einen Abgewöhnbäcker.



Nach Biesenthal steht ein Kälbchen im Weg, ausgebrochen.
Nun verstehen Hunde, Katzen, Pferde nicht diese komischen Bewegungen
die wir machen-das Kälbchen natürlich auch nicht.



Tino ist durch ...



Das Kalb in sicherer Deckung untergetaucht. Wildes Brandenburg!



Die Schafe interessieren sich mal nicht für uns , sie sind gerade am Lämmer werfen.



Dann geht es nochmal sehr dynamisch bis Ladeburg auf Asphalt weiter.



Wäre ich Hundehalter , dieses Schild würde mich schon etwas abschrecken , mein Tier hier im Urlaub in Pension zu geben.



Bernau b. Berlin wollen wir uns heute nicht geben, so biegen wir ab und rollen crosscountry im Doppelstockschub durch die Pampa. Im Sommer wären wir hier nicht durchgekommen ,zu sandig!




Dann wird das Licht knapp, im Finsteren rollen wir auf gut bekannterer Strecke nach Berlin rein. Ab Pankow-Heinersdorf sind die Straßen wieder beleuchtet der Rest ist Routine. Sterni gibt es auch noch!
D ie Strecke bei www.gpsies.com/map.do
 
   
Werbung  
  "  
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=