mit dem Cooper und noch mehr unterwegs
 
  Home
  Folbot Cooper
  Lettmann Streamliner
  Stehpaddeln=SUP
  mit dem SUP in den Spreewald und zurück
  Nelo Viper 51
  Elbe ab Roudnice bis Magdeburg
  Märkische Umfahrt
  Oder von Glogow bis Kietz
  Märkische Gewässer
  Regen im Bayerwald
  nochmal den Regen aber in der ganzen Länge
  Skirollern/Langlauf
  Sterniskiken
  => Skiken im Berliner Osten
  => Waldhasenskitour
  => durch die Mitte...Berlins
  => Eberswalde-Berlin per Sike
  => von Guben nach Frankfurt an der Oder
  Bahnfotos
  der alte Rangierbahnhof....
  Kontakt
  Links
durch die Mitte...Berlins

Obwohl das Wetter heute erneut nicht so toll ist und man das Schild auch nur zur Hälfte lesen kann, zwickt es uns an diesem  Sonntagmorgen mal wieder:
Also Treffpunkt um 09:00 Uhr bei Zwicki sein Imbiss in der unendlichen Weite des Columbiadamms.



Wir ernähren uns unterwegs zwar ausschließlich vegetarisch, trotzdem: Hier darf geraucht werden!




Nachdem wir eine Extra-Runde in der Hasenheide gemacht haben und auch den Kreuzberger Hundekot glücklich umschifft haben,  erreichen wir kurze Zeit später den Landwehrkanal am Urban-Krankenhaus. Das olle Boot welkt schon seit Jahren vor sich hin...



Sieht aus, als ob ich 'ne riesengroße weiße Krone aufhabe. In Wirklichkeit
ist es aber das Liquidrom Berlin  (www.liquidrom-berlin.de). Hier kann mal -
besonders in der kalten Jahreszeit - im warmen Wasser die Seele und andere Dinge  baumeln lassen... Das Gebäude rechts schaut in echt übrigens auch viel schmucker aus, echt!



Sonntagmorgens ist hier noch recht wenig los - unter der Erde gibt's aber z.
B. einen großen Bahnhof. Und rechts neben Holger  erkennt man die
Konzernzentrale seines Brötchengebers. In der Nähe kann man auch noch
leckeres Eis zu echten  "Potsdamer-Platz-Preisen" kaufen - heute ist es uns
dafür aber irgendwie zu kalt.



So sehen Sieger aus!
Die Frage: "Was sind das für Dinger und wo gibt es
die?" beantworten wir mit dem Standardsatz: "Die  gibt's bei KIK!".
Als Rückmeldung kommt manchmal so was wie "Ey, hol' isch mir!"








Die Tunnel-Durchfahrt unter dem Eisenbahndamm ist ein echtes Schmankerl gewesen. Hier gibt's die Original Currywurst von  Wurstmaxe und überhaupt erscheint dieses Biotop Westberliner Glückseligkeit noch recht intakt zu sein. Es gibt eine Vielzahl von Devotionalien zu bestaunen.

Kinder wie die Zeit vergeht! Nachdem wir noch ein wenig an der Spree entlang gerollert sind, erreichen wir auch schon Spandau. Dieser Ortsteil gehört zwar irgendwie zu Berlin, aber irgendwie auch nicht mehr. Trotzdem soll ja z. B. auch noch Anja Caspary hier wohnen...




n Spandau gilt es, eine schwere Entscheidung zu fällen: Noch rasch nach
Pankow weiter  oder doch lieber ein gemütlicher Ausklang im Brauhaus Spandau und dann weiter mit der S-Bahn. Wir entscheiden uns für Variante 2 und zischen lieber ein Selbstgebrautes - schmeckt lecker, schafft es aber nicht, unserem STERNI den Rang abzulaufen.
Hier im Brauhaus hat übrigens auch die CDU-Ortsgruppe Spandau ihren
Stammtisch, PROST!
 
   
Werbung  
  "  
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=