mit dem Cooper und noch mehr unterwegs
 
  Home
  Folbot Cooper
  Lettmann Streamliner
  Stehpaddeln=SUP
  mit dem SUP in den Spreewald und zurück
  Nelo Viper 51
  Elbe ab Roudnice bis Magdeburg
  Märkische Umfahrt
  Oder von Glogow bis Kietz
  Märkische Gewässer
  => Rheinsberger Rhin
  => Templiner Gewässer
  => Gosener Graben
  => Havel von Kratzeburg bis Liebenwalde
  => Havel von Lehnitz nach Brandenburg
  => Havel von Brandenburg bis Havelberg
  => Teltowkanal
  => Nottekanal
  => Große Umfahrt Berlin
  => Nuthe
  => Berliner Stadtfahrt 2008
  => Dosse
  => Dosse zweiter Teil
  => Stepenitz in der Prignitz
  => Rhinluch
  Regen im Bayerwald
  nochmal den Regen aber in der ganzen Länge
  Skirollern/Langlauf
  Sterniskiken
  Bahnfotos
  der alte Rangierbahnhof....
  Kontakt
  Links
Berliner Stadtfahrt 2008



Die Berliner Stadtfahrt des DKV findet immer Ende Oktober statt. Sie startet an der Insel der Jugend in der Nähe des Plänterwaldes. Das Einsetzen für ganz schwere Boote ist direkt am Parkplatz etwas heftig, dann lieber in Richtung Plänterwald am Wasser entlang , nach ca.200m an der Dampferanlegestelle gibt es eine gute Einstatzstelle. Die Strecke auf www.gpsies.com/map.do



Hinter der Oberbaumbrücke herrscht Fahrverbot für muskelkraftbetriebene Boote.
Es ist auch ganz gut so, in der Innenstadt sind die Ufer hoch, die Dampfer schnell,
der Fluß ziemlich schmal.



Das  Wetter  ist eher Durchschnitt, der Fernsehturm ist nur halb zu sehen.



Rechts oben verläuft die Berliner Ost-Westachse des Personennah,-und Fernverkehrs.


Die Mühlendammschleuse->www.wsa-b.de/wasserstrassen/schleusen/schl_muehlendamm/index.html hat zwei Kammern und wird fast nur noch von Ausflugsschiffen genutzt.






Kennt jemand die Bedeutung dieses Schrankenbaumes? Wird damit so eine Art Relais betätigt um das Schleusentor öffnen zu können?




Noch eine Durchsage, denn nun wird es wirklich eng!




Immer schön rechts bleiben!


Links die Reste von Erichs Lampenladen->de.wikipedia.org/wiki/Palast_der_Republik



Hier ist die politische Macht konzentiert, die Lobbyisten aller Art haben sich dezent darum gruppiert.

Links Berlins schönste und vielleicht teuerste Kita->www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/1999/0803/lokales/0083/index.html



Noch ein Lampenladen der von Hartmut ->de.wikipedia.org/wiki/Berlin_Hauptbahnhof



Links die Waschmaschine, von Angela M.gegenwärtig genutzt, geplant von Helmut K., daher ziemlich üppig geworden.
Brandenburgische Mentalität hätte es wohl etwas kleiner werden lassen....


Gute Betreung von der WSP Berlin durchaus charmant, selbst der Fahrfehler auf den Landwehrkanal ist dann schon fast eine Bagatelle.



Nette Mitpaddler :-)!!



Eine ICE-1 auf dem Weg zum Hauptbahnhof den Landwehrkanal überquerend.



Drachenfutter!




Potsdamer Platz auf der linken Seite.


Museum für Verkehr und Technik immer wieder gut. Selbst Paddelboote sind dort zu sehen!











Der Urbanhafen mit Faltboot.



Das Schiff sah schon mal besser aus.


Das "Urban-Krankenhaus" laut Horst Evers sind die Pförtner auch zur Bilddarmop.
berechtigt. Überhaupt hat dieses Haus janz speziellen Berliner Charme, besonders die Notaufnahme.



Dem Landwehrkanal geht es nicht gut.



Zwei schnelle, wunderschöne Boote!!



www.wsa-b.de/wasserstrassen/schleusen/oberschleuse/index.html







de.wikipedia.org/wiki/Molecule_Man


an den Füßen kitzeln....
 
   
Werbung  
 
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=